Suche:
 

Brandschutzhelfer/-innen gemäß §10 Arbeitsschutzgesetz

Lehrgang Brandschutzhelfer/ -innen

Kommt es zu einem größeren Brand, sind nicht nur die Gesundheit und das Leben der Mitarbeiter akut gefährdet. Für vier von fünf Betrieben, in denen es einen Großbrand gab, bedeuten die daraus resultierenden Schäden das wirtschaftliche Aus. Die Gefahr eines Brandes darf also nicht unterschätzt werden. Dementsprechend ist der Arbeitgeber gemäß § 10 Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, eine ausreichende Anzahl von Personen zu benennen, die u.a. Aufgaben der Brandbekämpfung und Evakuierung übernehmen. Dies setzt voraus, dass diese sogenannten Brandschutzhelfer in der Lage sind, in Kenntnis des eigenen Gefährdungsrisikos, im Bedarfsfall sofortige Notfallmaßnahmen wie, Meldung, Alarmierung und effektive Brandbekämpfung durchführen können. Nur durch eine fachkundige Unterweisung und praktische Übungen mit den Feuerlöscheinrichtungen kann der Brandschutzhelfer im Betrieb diesen Anforderungen gerecht werden.

Wo kann man sich die dafür notwendige Fachkunde besser aneignen, als in einer Feuerwehrschule ?

Lehrgangsbeschreibung

Im Lehrgang zum Brandschutzhelfer vermitteln unsere Experten die Kenntnisse aller relevanten Aspekte des vorbeugenden, abwehrenden und organisatorischen Brandschutzes nach dem Arbeitsschutzgesetz und den Regelwerken der Berufsgenossenschaften.

Neben einem Überblick über die aktuellen Rechtsvorschriften, werden den Teilnehmern alle relevanten Gesichtspunkte des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes vermittelt. Die Grundlagen des baulichen und anlagentechnischen Brandschutzes gehören ebenso wie die Organisation des betrieblichen Brandschutzmanagements zu den Lehrinhalten.

Im praktischen Teil des Seminars wird der Umgang mit Feuerlöschern trainiert. Somit werden die Brandschutzhelfer nicht nur in die Lage versetzt, ihr Unternehmen in vorbeugenden Brandschutzfragen zu unterstützen, sondern auch im Brandfall durch Anwendung ihrer praktischen Löscherfahrung Brandschäden zu minimieren.

Ausbildungsziel

Die Teilnehmer werden für das von Bränden ausgehende Gefahrenrisiko sensibilisiert, lernen, wie man sich in Abgrenzung zur täglichen Routine im Brandfall richtig verhält und verfügen über die erforderlichen Kenntnisse im vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz im Betrieb.

Nach erfolgreicher Ausbildung verfügen die Schulungsteilnehmer über die notwendige Fachkompetenz, um den Unternehmer und den Brandschutzbeauftragten bei der Abwendung von Brandgefahren qualifiziert unterstützen zu können.

Jeder Teilnehmer trainiert aktiv und erhält nach erfolgreichem Abschluss ein entsprechendes Zertifikat.

Teilnehmerkreis

  • Mitarbeiter/-innen, die als Brandschutzhelfer bestellt werden sollen

Lehrinhalte

  • Organisation des betrieblichen Brandschutzes
  • Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
  • Gefahren durch Brände
  • Verhalten im Brandfall
  • Praktisches Training mit Feuerlöschern

Dauer

4 bis 5 Stunden

Preise

Auf Anfrage